Woche 34 / 2017

«Es ist strenger, aber dafür kriegt man Geld»

Für unzählige Teenager war der vergangene 2. August ein ganz besonderer Tag: der erste Tag im Berufsleben, der erste Tag in der Lehre. Die Berufsausbildung angefangen hat an jenem Tag vor gut zwei Wochen auch die St. Erharderin Nadine Heim. Die 16-Jährige absolviert im Restaurant «Baulüüt» im Campus in Oberkirch eine dreijährige Lehre als Restaurationsfachfrau. Da sie in diesem Betrieb schon zweimal geschnuppert hatte, sei sie beim Start Anfang August nicht allzu nervös gewesen. «Ich war schon ein wenig aufgeregt, aber in einem gesunden Mass. Angst hatte ich nicht.» Zumal sie sich im Anschluss an Campingferien auch seriös auf ihre neue Aufgabe vorbereitet hatte. «Ich habe dafür gesorgt, dass ich genug schwarze Hosen und Schuhe habe. Auch Schulbücher habe ich bestellt.» Inzwischen ist Nadine Heim schon fester Bestandteil des Serviceteams im «Baulüüt». Zwar dürfe sie noch keine Rechnungen tippen, verfüge noch nicht über ein Portemonnaie und könne beispielsweise die Kundschaft noch nicht in Sachen Wein beraten. Doch ansonsten unterscheidet sich ihre Arbeit nicht allzu sehr von derjenigen ihrer Kolleginnen. mehr