Woche 26 / 2019

Pflanzenpracht in zauberhafter Umgebung

Es duftet betörend an diesem Sonntagnachmittag im Park des Klosters St. Urban. Duftgeranien und Eisenkraut, Lavendel, Rosen und unzählige Pflanzen mehr locken Tausende von Besuchern an. Zum neunten Mal findet hier der Pflanzenraritätenmarkt statt. Doch nicht nur Blumen, Stauden und Gemüsesetzlinge findet man. Fast ein bisschen versteckt im Schatten der Bäume ist der Stand der Farnfreunde Schweiz. «Farne sind uralt», erklärt Bruno Jenny, Präsident der Vereinigung und von Beruf Gärtner. Ihre Faszination liege nicht in einer grossen Blütenpracht – «obwohl ich Blumen sehr mag», wie Jenny versichert –, sondern in ihrer unaufgeregten, beruhigenden Art. «Wo Farne wachsen, da verbreiten sie Ruhe»; ungeheuer spannend sei auch die grosse Vielfalt dieser Pflanzen, die anspruchslos und gut geeignet für die Gartengestaltung seien. mehr

Archiv