Woche 12 / 2017

Wilde Genüsse, aber bitte schön bitter

Romana Zumbühl strotzt vor Schaffenskraft. Morgens um neun ist es erst, aber in ihrer Küche auf dem Brunnmatthof in Altbüron wird bereits gerüstet und geschnitten, gekocht und gedünstet. Tochter Julia Zumbühl ist an der Arbeit, eine Agriprakti- Auszubildende bekommt noch kurze Anweisungen von der Chefin, bevor sich diese eine Stunde Zeit nimmt für die Journalistin. Und obwohl im Terminkalender kaum weisse Flecken zu finden sind, ist von Hektik nichts zu spüren. Wenn die Landfrauenküchen- Gewinnerin von 2013, Heilpflanzenfachfrau, Biobäuerin und Mutter fünf erwachsener Kinder von Wildkräutern und selbst gezogenem Gemüse, vom Kochen und vom Wert natürlicher Nahrungsmittel spricht, dann ist ihr die Begeisterung förmlich anzumerken. Diese Passion für den Garten, für alles was wächst und gedeiht, trägt Zumbühl in sich, seit sie denken kann. «Ich war schon immer gern im Garten, von frühester Kindheit an», sagt die in Menznau aufgewachsene Bauerntochter, «echte, ursprüngliche Nahrung faszinierte mich von klein auf.» mehr